Eischaos zum Wochenstart! Verkehrschaos droht – Schnee, Regen und Blitzeis kommen!

Im Moment ächzt Deutschland noch unter der arktischen Kälte. Doch wie es jetzt aussieht, werden die Temperaturen schon zum Beginn der neuen Woche wieder deutlich ansteigen. Und dieser drastische Temperaturwechsel könnte dann erneut zu einem Chaos auf den den deutschen Straßen führen. Denn ausgerechnet zum Rosenmontag könnte es in weiten Teilen Deutschlands zu Blitzeis kommen.

Am Montag zieht sich das Winterwetter zurück

Besonders gefährliche Situationen entstehen durch das Winterwetter immer dann, wenn es kommt und auch wenn es sich wieder verabschiedet. Und dies wird nun bereits schon zum Beginn der kommenden Woche der Fall sein. Denn dann macht der Winter wohl erst mal eine kurze Pause. Am Montag erreicht milde Luft mit dichten Wolken den Westen Deutschland und wird später am Tag sogar für Regenfälle sorgen. Damit entsteht jedoch auf dem noch tiefgefrorenen Boden eine besondere Gefahr. Sobald der Regen den kalten Boden berührt wird sich Eis bilden. Deshalb muss natürlich dann mit akuter Glatteisgefahr gerechnet werden. Zunächst wird am Montag im Saarland und Rheinland-Pfalz bis hoch in den Norden noch einmal Schnee fallen. Im Lauf des Tages geht der Schnee mit steigenden Temperaturen dann jedoch in Regen über und es wird spiegelglatt auf den Straßen.

Schnee in der Mitte Deutschland

Im Verlauf des Tages ziehen die Niederschläge dann in die Mitte des Landes weiter. In Ostdeutschland wird es zunächst noch trocken und kalt bleiben. Dort bewegen sich die Tageshöchstwerte zwischen -2 und 0 Grad. In der Mitte Deutschlands liegen die Temperaturen zwischen glatteisgünstigen 0 bis +3 Grad, während im Westen die Temperaturen bereits auf 3 bis 6 Grad ansteigen. In den folgenden Tagen verlagert sich die Glatteisgefahr dann in den Osten, wenn dieser von den wärmeren Luftmassen erreicht wird. Im Westen und der Mitte Deutschlands wird das Wetter wechselhaft, während sich die milde Luft ihren Weg weiter nach Osten bahnt. An diesen Tagen kann es dann im Osten zu Glatteis kommen. Sowohl in der Mitte als auch im Westen Deutschlands wird es dann vermutlich keine Probleme mehr mit der Glätte geben, weil die Temperaturen mit 4 – 8 Grad dann bereits den Boden aufgetaut haben. Am Rhein könnte es sogar bis zu 10 Grad warm werden. Also darf man in Deutschland gespannt sein, wann der Winter sich wieder zurückmeldet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.