Grausamer Fund bei Übung! Feuerwehr und Polizei bergen Leiche aus im Rhein versunkenen Fahrzeug

Mit dieser grausamen Überraschung hatte wohl keiner der Einsatzkräfte gerechnet. Bei einer Übung wollten Polizeitaucher und Feuerwehrleute im Kreis Waldshut eigentlich nur ein Autowrack aus dem Rhein bergen. Nachdem sie das Fahrzeug jedoch aus dem Wasser gezogen hatten, entdeckten die Einsatzkräfte in dem Fahrzeug eine Leiche. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Einsatzkräfte bergen Fahrzeug mit Leiche aus dem Rhein

So hatten sich die Einsatzkräfte diese Übung mit Sicherheit nicht vorgestellt. Bereits Mitte März hatten die Feuerwehr mittels eines Sonargerätes die Silhouette eines Fahrzeugs bei einer Übung im Rhein entdeckt. Diese Geräte werden eingesetzt, um im Wasser verschwudene Gegenstände zu finden. Nun ist das Fahrzeug von Polizeitauchern aus dem Fluß bei Bad Säckingen geborgen worden. Allerdings stießen die Polizeibeamten nach der Bergung auf eine grausame Überraschung. Denn im Inneren des Fahrzeugs war bei der Bergung ein Leichnahm entdeckt worden.

Identität des Todesopfers noch unklar

Bisher konnte die Polizei zur Identität des gefundenen Leichnahms noch keine Angaben machen. Offenbar hatte die Leiche bereits seit längerer Zeit im Wasser gelegen. Jetzt soll eine rechtsmedizinische Untersuchung Hinweise darauf liefern, wie die Person genau gestorben ist. Zur Zeit ist offenbar noch vollkommen unklar, ob es sich um einen Unfall oder ein Verbrechen handelt. Nun jedoch hat die Polizei mit den Ermittlungen begonnen. Über den Leichenfund in dem im Wasser versunkenen Fahrzeug hatte zuvor bereits der SWR berichtet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.