Großalarm! Schatzsucher finden noch aktive Bombe statt Schatz!

Schatzsucher stoßen in Waldstück auf Weltkriegsrakete – Kampfmittelräumdienst sprengt noch scharfen Sprengkopf!

Es handelte sich offenbar um eine panzerbrechende Rakete mit 10 Pfund TNT der kanadischen Armee aus den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs. Anwohner der umliegende Häuser mussten evakuiert werden.

Bombe statt Schatz!

Eigentlich hatten es die Schatzsucher mit ihrem Metalldetektoren auf andere Fundstücke abgesehen. Doch am Sonntag stieß der Freizeit-Suchtrupp in einem Waldstück bei Edewecht auf ein recht explosives Metallstück. Es handelte sich um eine kanadische Anti-Panzer-Rakete, die offenbar aus den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs stammt und wohl ein Überbleibsel der Kämpfe zwischen versprengten Wehrmachteinheiten und der vorrückenden britischen Armee, zu denen auch kanadische Truppen gehörten, ist. Das rund 30 Kilogramm schwere Geschoss beinhaltete rund 5 Kilogramm Sprengstoff.

Anwohner evakuiert!

Die alarmierte Feuerwehr richtete einen Sicherheitsradius von 500 Metern ein und evakuierte zwölf benachbarte Wohnhäuser. Gegen 15 Uhr wurde das Geschoss dann durch eine kontrollierte Sprengung des Kampfmittelräumdienstes unschädlich gemacht. Unterdessen betreuten Einheiten der Johanniter die evakuierten Anwohner, bis diese wieder in ihre Häuser zurückkonnten.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.