Happy End in einem Vermisstenfall! Verschwundener 13-Jähriger unversehrt aufgefunden

Glückliches Ende im Vermisstenfall des jungen Tim (13). Der Junge war am Dienstagnachmittag nach einem Besuch bei seiner Großmutter auf dem Heimweg zu seinem Elternhaus verschwunden. Am Mittwoch konnten die Einsatzkräfte den Jungen nun unversehrt seinen Eltern übergeben.

13-jähriger Junge aus Bayreuth unversehrt aufgefunden

Glücklicher Ausgang im Fall des verschwunden Tim aus Bayreuth: Der Junge ist wieder bei seinen Eltern! Am Mittwochvormittag konnte die Polizei der Öffentlichkeit eine erfreuliche Nachricht übermitteln. Denn weniger als 24 Stunden nach seinem Verschwinden war der Junge wohlbehalten in einem Stadtteil von Bayreuth aufgefunden worden. Der Junge war nach dem Besuch bei seiner Oma nicht nach Hause gekommen. Das Haus der Großmutter hatte er gegen 14 Uhr verlassen, war jedoch danach nicht in seinem Elternhaus angekommen. Seine Eltern hatten Tim noch am selben Tag als vermisst gemeldet. Gefunden werden konnte der Junge nach einem Fahndungsaufruf in der Öffentlichkeit.

Augenzeugen melden Sichtung des Jungen

Am Mittwochmorgen hatten mehrere Zeugen dann übereinstimmend gemeldet, dass sie den Jungen im Zeitraum zwischen 7.30 Uhr und 8.15 Uhr in den Stadtteilen Kreuz und Roter Hügel gesehen hatten.

Im Anschluß an diese Meldung wurden die Angehörigen des Jungen erneut befragt. Dabei ergab sich dann einen Hinweis auf ein Mehrfamilienhaus im Bayreuther Stadtteil Kreuz. Um 11 Uhr am Morgen konnte der Junge dann nach Angaben der Polizei dort in einem Kellerabgang entdeckt werden. Wie die Beamten mitteilen sein der Junge bei seinem Auffinden leicht verstört, ansonsten jedoch wohlbehalten gewesen. Zu den genauen Umständen seines Wegbleibens ist bisher nichts bekannt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.