Heino: Alles aus? Drama nach 40 Ehejahren!

Ob das die richtige Entscheidung von Heino war? Es bahnt sich nach 40 Jahren Ehe ein echtes Drama an, denn, eigentlich wollte Heino mit Hannelore nun seinen Ruhestand genießen – aber ein Managerwechsel sorgt nun für eine völlig neue Situation und richtig schlechte Laune bei Hannelore!

Heinos neuer Manager ist wegen Körperverletzung verurteilt!

Heino hatte es groß angekündigt – er hört auf! Ein Versprechen, dass er unter anderem seiner Frau gegeben hatte. Mit 80 Jahren wollten Heino und Hannelore nun eigentlich ihren gemeinsamen Lebensabend genießen – nun scheint aber alles anders zu kommen! Über 16 Jahre waren Heino (80) und sein Manager Jan Mewes (43) ein erfolgreiches Team. Jetzt haben sie sich getrennt. „Ich hatte das Gefühl, er wollte mich aufs Abstellgleis stellen“, klagt der Sänger. Die beiden sehen sich nun vor Gericht, denn der Ex-Manager fordert 120.000 Euro Abfindung die Heino nicht bereit ist zu zahlen. Doch Heino hat bereits einen neuen Manager…und das führt zu mächtig Problemen zwischen Heino und Hannelore!

Hintergeht Heino Hannelore etwa?

Heinos neuer Manager, Helmut Werner, ein Österreicher – hat es in sich! Der 35-jährige ist bereits wegen schwerer Körperverletzung verurteilt wurde, vertrat bisher Künstler wie Helmut Berger (75) und „Botox-Boy“ Florian Wess (39), eine andere Kategorie als Heino, findet auch Hannelore! „Heino braucht mit 80 Jahren überhaupt keinen Manager“, sagt seine Frau Hannelore Kramm (76) am Telefon zu „Freizeitwoche“. „Mein Mann hat mir versprochen, jetzt öfter zu Hause zu sein, damit wir gemeinsam verreisen können.“ Das sieht sei Manager anders und dies führt natürlich zu Spannungen bei Heino und Hannelore! Was plant der neue Manager?

Überstimmt der Manager Hannelore?

Werner entgegnet den Ruhestandsplänen von Hannelore: „Es gibt keinen Rücktritt, Heino macht weiter. Ich habe noch viel vor mit ihm. Da kommt bald etwas Spannendes, mit dem niemand gerechnet hat“, oha, das hört sich nach harten Bandagen und echtem Streit an, der da Heino ins Haus steht! Ob Hannelore sich das wirklich gefallen lässt, ist fraglich!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.