AndroidKosmos | HERE WeGo: Navi-App für Gear S2 und Gear S3 wird eigenständiger 1

HERE WeGo, die Navi-Lösung für Samsungs Smartwaches mit Tizen OS, wird in absehbarer Zeit ein größeres Update erhalten. Schon bald kann das Smartphone im Rucksack bleiben.

WerbungGearbest Sale

Denn pünktlich zum Start der erst vor wenigen Tagen offiziell vorgestellten Samsung Gear S3 Classic und Gear S3 Fontier will HERE eine neue Version von HERE WeGo – ehemals HERE Maps – veröffentlichen. Größte Neuerung ist die Stand-Alone-Funktion. Das bedeutet, dass man komplett ohne ein verbundenes Smartphone mit seiner Gear S3 navigieren kann, einschließlich der Kartendaten und Weganweisungen. Bisher ist dazu noch zwingend ein Smartphone nötig, auf welchem die eigentliche HERE-App inklusive des Karten-Materials installiert ist.

Komplett wegfallen wird das Smartphone zwar nicht, aber für das reine Navigieren ist es eben nicht mehr notwendig. Das für sich genommen ist schon ein größerer Fortschritt, immerhin spart man dadurch potentiell Strom und Ressourcen, wenn sich die Smartwatch weniger mit dem Smartphone „unterhalten“ muss. Das die App dabei auch noch spürbar flüssiger nutzbar ist im Vergleich zur bisherigen Lösung ist logisch.

Umgesetzt wird der Stand-Alone-Modus übrigens durch das Cachen der Karten- und Navi-Daten. Bedeutet vereinfacht gesagt, dass nach Planung der Route die nötigen Daten kurz auf die Uhr gesynct werden, damit diese lokal auf der Smartwatch vorliegen.

Es gibt noch mehr

Neben der neuen Stand-Alone-Navigation hat Tamer Nassif, einer der verantwortlichen Entwickler bei HERE, weitere Details verraten. So arbeite man daran in einem der künftigen Updates die Navigation für Radfahrer zu integrieren. Aktuell kann man sich per Fuß Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Welt schicken lassen. Ob dies allerdings wirklich praktikabel ist, wird sich erst noch zeigen müssen. Ich persönlich nutze zwar auch mein Galaxy Note 4 als Navi wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, habe aber dafür auch eine passende Tasche auf dem Lenker mit bester Sicht auf das Display. In wie fern sich da die Gear S2 oder eben Gear S3 am Handgelenk besser eignet, bleibt abzuwarten.

Apropos Gear S2: Das Update wird es auch für Samsungs erste runde Smartwatch geben. Ich gehe jedoch davon aus, dass für die Richtungsanweisungen auch weiterhin auf das Smartphone zurückgegriffen wird. Schließlich verfügt die Gear S2 weder über eingebautes GPS noch andere Ortungstechnologien, was für eben diese Funktion mit Sicherheit eine Grundvoraussetzung ist.

Außerdem haben die Entwickler zusätzlich an einem richtigen Offline-Modus ins Auge gefasst, ohne dabei konkreter ins Detail zu gehen. Weitere Informationen wird es bestimmt zu gegebener Zeit geben, ebenso wie Informationen zu weiteren Neuerungen, Bugfixes und was Updates sonst noch so mit sich bringen.

Veröffentlichung im Oktober

Wann genau das Update zum Download im Gear Store bereitsteht ist noch nicht so richtig klar. Spätestens im Oktober sollte es dann aber soweit sein, wenn die Gear S3 offiziell im Handel zu haben ist.

Quelle: Here 360