Melania Trump: Zieht Sie jetzt aus? Seit Wochen völlig abgetaucht

Schon lange galt es als offenes Geheimnis, dass Melania Trump ihr Amt als First Lady am liebsten schon viel früher niedergelegt hätte. Seit dem Abschied ihres Mannes Donald Trump aus Washington ist Melania offenbar komplett abgetaucht. Schon zuvor hatte die Ehefrau von Donald Trump angekündigt sich nach der stressigen Zeit in Washington erst einmal um die Familie kümmern zu wollen. Doch schon bald könnte ein Umzug für die ehemalige First Lady anstehen.

Melania Trump macht sich in der Öffentlichkeit rar

Das öffentliche Aufsehen ist etwas was Melania Trump im Gegensatz zu ihrem Ehemann Donald offenbar relativ unwichtig ist. Während der letzten 4 Jahre im Weiße Haus wirkte Melania in der Öffentlichkeit in ihrer Rolle als First Lady an der Seite des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump nur selten richtig glücklich. Auch deshalb gab es in dien letzten Jahren immer wieder Gerüchte, dass es um die Ehe von Melania und Donald Trump nicht allzu gut bestellt sein soll. Doch seit dem Ende der Amtszeit ihres Mannes steht Melania endlich nicht mehr im Fokus der Öffentlichkeit. Und das nutzt die ehemalige First Lady aus, um sich im luxuriösen Mar-a-Lago-Ressort in Palm Beach, Florida so richtig zu entspannen. Eine Erholung, die ihr nach einem Bericht des US-Nachrichtensenders CNN offenbar gut bekommen soll. Bei CNN beruft man sich bei dieser Meldung auf namentlich nicht genannte Freunde von Melania.

Besuch von den Eltern nach dem Auszug aus dem Weißen Haus

Seit einigen Wochen soll Melania in Mar-a-Lago auch von ihren Eltern Viktor und Amalija Knavs begleitet werden. In ihrer Zeit im Weißen Haus und mit ihrem Amt der First Lady hatte Melania in den vergangenen Jahren offenbar wenig Zeit die Kontakte zu ihrer eigenen Familie zu pflegen. Dies holt die 51-Jährige nun scheinbar ausführlich nach. Wie die CNN-Quelle erfahren haben will, liege Melania im Augenblick nicht viel daran, sich „unter andere Leute zu mischen“. Zudem soll sie versuchen den Kontakt zu den Mitarbeitern ihres Mannes Donald zu meiden. „Sie ist in Mar-a-Lago überhaupt nicht präsent“, heißt es in dem CNN-Bericht . Zuletzt sei Melania in der Öffentlichkeit zwar beim Essen mit ihrem Mann beobachtet worden, allerdings sei der Tisch des Paares zu dieser Gelegenheit weiträumig abgesperrt worden. Nun jedoch scheint sich die Zeit in Mar-a-Lago für Melania dem Ende zuzuneigen. Schuld daran ist wieder einmal Ehemann Donald Trump. Dieser soll angeblich den Umzug in den Bedminster-Club in New Jersey planen. Dort will sich Trump dann ganz gezielt um seine mögliche Kampagne für die Präsidentschaftswahlen im Jahr 2024 vorzubereiten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.