Schock! Flugzeugabsturz bei Main!

Da hatten die Insassen aber einen riesigen Schutzengel. Bereits am Dienstag war ein Kleinflugzeug in Mainz-Finthen abgestürzt. Vor dem Absturz hatte der Pilot ein Motorenproblem gemeldet. Die Maschine stürzte auf ein Feld und überschlug sich durch die Wucht des Aufpralls mehrfach, bevor das Fluggerät auf dem Dach liegend zum Stillstand kam.

Zwei Insassen überleben Absturz leicht verletzt

Das Flugzeug war gegen etwa 15:30 vom Flugplatz im Mainzer Stadtteil Finthen gestarten und der Pilot hatte bereits kurz danach Probleme mit den Motoren gemeldet. Der kurze Flug endete mit dem Absturz auf einem Feld in der Nähe des Stadtteils Drais. An Bord befanden sich zwei Männer im Alter von 54 und 28 Jahren, die den Absturz wie durch ein Wunder leicht verletzt überlebt haben. Glücklicherweise sei die Manschine beim Absturz nicht in Brand geraten. Die beiden Insassen konnten sich selbst aus dem Wrack des Flugzeugs befreien.

Insassen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht

Die zum Unfallort ausgerückten Rettungskräfte brachten die beiden verletzten Männer zur Sicherheit und weiteren Untersuchungen in die Uniklinik Mainz. Mittlerweile konnten die beiden Hobbyflieger aber wieder entlassen werden. Die beiden hatten geplant mit der Maschine nach Hessen zu fliegen. Durch den Absturz entstand ein bisher noch nicht bezifferter Sachschaden. Das Flugzeug wurde durch den Absturz fast vollständig zerstört.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.