Schreckliches Verbrechen in Bayern – Ermittler finden Leiche in Wohnhaus – Tatverdächtiger bereits festgenommen

In einer kleinen Gemeinde nordöstlich von Nürnberg ist es offenbar am Sonntag zu einem Verbrechen gekommen. Denn in einer ruhigen und idyllischen Einfamilienhaus-Siedlung in Steinbach (Gemeinde Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim) hat die Polizei eine Leiche entdeckt. Offenbar handelt es sich um ein Verbrechen. Ein tatverdächtiger Mann soll bereits festgenommen worden sein.

Polizei entdeckt Leiche in kleiner Gemeinde

Am Montag machte die Polizei nun einige nähere Angaben zu dem schrecklichen Vorfall. Angeblich soll es sich bei der Tat um ein Verbrechen gehandelt haben. Zu dem grausamen Verbrechen soll es nach Angaben der Polizei am Sonntag gegen 17.15 gekommen sein. Dabei soll die Tat „im häuslichen Bereich in dem Anwesen“ stattgefunden haben. Dies erklärten übereinstimmend das Polizeipräsidium Oberfranken sowie die Staatsanwaltschaft Bamberg. Der tatverdächtige Mann konnte offenbar kurz nach der Tat noch am Tatort festgenommen werden.

Polizei macht bisher keinen näheren Angaben

Noch gibt es keine weiteren Angaben von Seiten der Ermittlungsbehörden zu diesem Vorfall. Persönliche Angaben zum Todesopfer, dem verhafteten Täter und dem genauen Tathergang wurden bisher nicht gemacht. „Derzeit können aufgrund der aktuell laufenden Ermittlungen keine weiteren Informationen bekannt gegeben werden“, hieß es bis jetzt aus Polizeikreisen. In der idyllischen Gemeinde Kleinsendelbach, wo das Verbrechen begangen worden war, leben lediglich rund 1.500 Menschen. Der Tatort am Föhrenweg ist mit Absperrband markiert. Offenbar war auch der Rettungsdienst zum Einsatz gekommen, konnte aber nichts mehr für das Opfer tun. Im Laufe des Tages will die Polizei aber weitere Angaben zu Täter, Opfer, Tathergang und dem möglichen Motiv machen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.