Seth Green Vermögen – so reich ist Seth Green wirklich

Grünen Nettowert setzen: Seth Green ist ein amerikanischer Schauspieler, Sprecher, Regisseur, Autor und Produzent mit einem Nettovermögen von 40 Millionen Dollar. Seth Green ist vielleicht am besten bekannt für seine Rolle als Doctor Evil’s Sohn Scott in der „Austin Powers“-Serie und als die Stimme von Chris Griffin in der Zeichentrickserie „Family Guy“.

Seth Green ist ein amerikanischer Schauspieler, Synchronsprecher, Regisseur, Autor und Produzent mit einem Nettovermögen von 40 Millionen Dollar.

<Seth Benjamin Gesshel-Green, besser bekannt als Seth Green, wurde am 8. Februar 1974 in Philadelphia, Pennsylvania, geboren. Seine Eltern sind Barbara (geborene Gesshel) und Herbert Green, und er hat eine Schwester namens Kaela. Er wurde jüdisch erzogen. Seine Vorfahren stammten aus Russland, Polen und Schottland. Tatsächlich änderte er seinen Namen legal in Seth Benjamin Green, so dass er „seinen beruflichen Künstlernamen widerspiegeln“ konnte.

<Er begann seine professionelle Schauspielkarriere 1984 mit den Filmen „Milliarden für Boris“ und „Das Hotel New Hampshire“. In letzterem Film arbeitete er an der Seite von Stars wie Jodie Foster und Rob Lowe. 1987 spielte er in dem Film „Can’t Buy Me Love“ als kleiner Bruder der Figur von Patrick Dempsey mit. Andere Filme, in denen er in dieser frühen Phase seiner Karriere auftrat, waren Woody Allens „Radio Days“ (1987), „Big Business“ (1988) und „My Stepmother Is an Alien“ (1988). Darüber hinaus spielte er in allen drei Austin-Powers-Filmen als Dr. Evils Sohn Scott mit: „Austin Powers: Internationaler Mann der Mysterien“ (1997), „Austin Powers“ (1997), „Austin Powers: Der Spion, der mich gevögelt hat“ (1999) und „Austin Powers in Goldmember“ (2002).

In den 1980er und 1990er Jahren wurde er auch einem nationalen Publikum bekannt, indem er in mehreren Werbespots mitwirkte. Am bemerkenswertesten ist seine Rolle in einem Werbespot für Jello-O Gelatin Pops im Jahr 1984 und für die Restaurantkette Rally’s im Jahr 1991. Während dieser Zeit trat er auch als Gast in vielen Shows auf, darunter „Tales from the Darkside“ (1985), „The Facts of Life“ (1988), „Free Spirit“ (1989), „Mr. Belvedere“ (1989), „Das Leben geht weiter“ (1990), „Es“ (199), „The Wonder Years“ (1992), „Beverly Hills, 90210“ (1993), „Akte X“ (1993), „The Byrds of Paradise“ (1994), „Step by Step“ (1995) und „Mad About You“ (1997), um nur einige zu nennen. Seine bemerkenswerteste Fernsehrolle aus dieser Zeit war die Rolle des Daniel „Oz“ Osbourne in 39 Episoden von „Buffy the Vampire Slayer“ zwischen 1997 und 2000.

Anfang 1999 begann Green, die Figur Chris in der animierten Fox-Sitcom „Family Guy“ zu porträtieren. In der Serie spielen auch Seth MacFarlane, Alex Borstein, Mila Kunis und Mike Henry, wie andere. Seit Juni 2020 hat Green Chris in 18 Staffeln der Serie gesungen; die Ausstrahlung der achtzehnten Staffel begann am 29. September 2019. Ab 2005 startete Green dann seine eigene Zeichentrickshow „Robot Chicken“ über Erwachsenenschwimmen. Er schuf die Serie gemeinsam mit Matthew Senreich, und Green selbst gibt die Titelfigur (wie auch viele andere) an. Die erste Staffel wurde am 20. Februar 2005 ausgestrahlt, und seit Juni 2020 ist die Serie in 10 Staffeln zu sehen. Für seine Arbeit an „Robot Chicken“ wurde Green für mehrere Primetime Emmy Awards nominiert, und die Show hat sogar einige Male gewonnen, darunter „utstanding Short-format Animated Program in 2010, 2016 und 2016“. Weitere Sendungen, in denen er als Synchronsprecher aufgetreten ist, sind „Hulk and the Agents of S.M.A.S.H.“. (2013-2015) als Rick Jones/A-Bombe und Raketen-Waschbär; und „Teenage Mutant Ninja Turtles“ (2014-2017) als Leonardo.

Getty Images

Im späteren Teil seiner Karriere, seit 2010, ist Green (entweder auf der Leinwand oder als Synchronsprecher) in den Filmen „Die Geschichte des Lukas“ (2011) aufgetreten, „Sexy-Böse-Genie“ (2013), „Die Identischen“ (2014), „Krampus“ (2015), „Der Lego-Batman-Film“ (2017), „Wächter der Galaxie Vol. 2“ (2017), „Eine vergebliche und dumme Geste“ (2018) und „Lieber Diktator“ (2018), unter anderen. Er schrieb, führte Regie und spielte auch im Film „Changeland“ (2019) mit, einem Komödien-Drama, das von Gravitas Ventures veröffentlicht wurde. Neben Green spielt er auch Breckin Meyer, Brenda Song, Macaulay Culkin und andere. Während dieser Zeit gastierte er auch in Shows wie „Conan“ (2013), „Men at Work“ (2013), „Dads“ (2013-2014), „Husbands“ (2013), „Avengers Assemble“ (2014), „Gemeinschaft“ (2015), „Schloss“ (2016), „Breite Stadt“ (2016), „Das Laute Haus“ (2016), „Mary + Jane“ (2016), „Verrückte Ex-Freundin“ (2017), „Die Simpsons“ (2017), „Star Wars Rebellen“ (2017), „12 oz. Maus“ (2018), „Historische Braten“ (2019), „Der Neuling“ (2020) und „Die Schwerter kreuzen“ (2020).

Zusätzlich hat Green im Laufe der Jahre Spracharbeit zu mehreren Videospielen geleistet. Das erste Spiel, in dem er auftrat, war „Make My Video“ im Jahr 1992, gefolgt von „Playtoons“ und „Storybook Weaver“ im Jahr 1994. Seitdem ist er in Videospielen wie „Family Guy Video Game!“ aufgetreten. (2006), „Mass Effect“ (2007), „Mass Effect 2“ (2010), „Mass Effect 3“ (2012), „Family Guy: Zurück zum Multiversum“ (2012), „Family Guy: The Quest for Stuff“ (2014), „Watch Dogs“ (2014), „Call of Duty: Infinite Warfare“ (2016) und „Teenage Mutant Ninja Turtles“ (2016): Macht des Portals“ (2016).

<Green verlobte sich 2009 zu Silvester mit der Schauspielerin Clare Grant, und sie heirateten am 1. Mai 2010. Sie haben bei vielen Shows und Filmen zusammengearbeitet, darunter „Robot Chicken“, „Changeland“, „Holidays“, „Star Wars: The Clone Wars“ usw.

< Die wichtigsten Sprecher von Family Guy verdienen jeweils 100.000 Dollar pro Episode. Das sind etwa 2 Millionen Dollar pro Jahr und Schauspieler. Sie können zusätzliche Tantiemen aus dem Verkauf von DVDs, Merchandise-Artikeln und Syndication-Deals verdienen. Zum Vergleich: Die Hauptsprecher von The Simpsons verdienen jeweils 300.000 Dollar pro Jahr, aber sie haben vor einigen Jahren einen größeren Deal ausgehandelt, nachdem sie gedroht hatten, für immer wegzugehen.

Vermögen: $40 Millionen
Geburtsdatum: Februar 8, 1974 (46 Jahre alt)
Geschlecht: Männlich
Höhe: 5 ft 4 in (1,63 m)
Beruf: Schauspieler, Komiker, Fernsehproduzent, Synchronsprecher, Fernsehregisseur, Drehbuchautor
Nationalität: Vereinigte Staaten von Amerika
Zuletzt aktualisiert: 2020
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.