Von US-Magazin Forbes enthüllt: Das sind die reichsten Familien Deutschlands!

Mittlerweile ist es bereits zu einer Tradition geworden, dass das bekannte US-Magazins „Forbes“ jedes Jahr das Vermögen der reichsten Menschen der Welt auflistet. Und natürlich finden sich auch zahlreiche Deutsche in der illustren Liste. Insgesamt 190 Milliarden Euro an Vermögen häufen die 10 reichsten deutschen Familien an. In der Liste findet man neben den Selfmade-Milliardären aber auch einige Menschen, die ihr gewaltiges Vermögen geerbt haben. Nun folgt hier also eine Aufstellung der 10 reichsten Deutschen, die zur Elite des weltweiten Geldadel zählen.

Klaus-Michael Kühne – Platz 10

Der Hamburger Milliardär Klaus-Michael Kühne ist den meisten Deutschen als meinungsstarker Investor beim Hamburger Sportverein bekannt. Allerdings wirft seine Firma Kühne & Nagel deutlich mehr Profit ab, als seine Investitionen in den bekannten norddeutschen Fußballverein. Seit 1989 ist Klaus-Michael Kühne glücklich mit seiner Frau Christine verheiratet. Geldprobleme dürfte das glückliche Paar jedoch nur vom Hörensagen kennen. Denn mittlerweile beträgt das Vermögen von Klaus-Michael Kühne 13,5 Milliarden Euro.

Stefan Quandt – Platz 9

Die Familie Quandt hat ihr enormes Vermögen vor allem mit den Anteilen am bekannten deutschen Autobauer BMW gemacht. Nachdem seine Eltern Herbert und Johanna Quandt sich in den Ruhestand zurückgezogen haben, ist nun Erbe Stefan Quandt für die Verwaltung des Familienvermögens verantwortlich. Und im letzten Jahr sind die Geschäfte offenbar nicht ganz wie gewünscht gelaufen, obwohl der Milliardenerbe unter anderem 23,7 % der Anteile von BMW besitzt. Nachdem Quandt im Vorjahr noch auf Platz 4 der Rangliste geführt wurde, ging es im Jahr 2020 runter auf Platz 9. Bei einem Vermögen von aktuell 14,2 Milliarden Euro muss sich Stefan Quandt allerdings bestimmt keine Sorgen um die Zukunft machen.

Heinz Hermann Thiele und Familie – Platz 8

Während Quandt und Kühne auch dem Otto Normalverbraucher wenigstens vom Namen bekannt sind, dürfte Heinz Hermann Thiele für viele Menschen ein unbeschriebenes Blatt sein. Doch Thiele und Familie stehen nicht umsonst auf dem 8. Platz der deutschen Forbes-Rangliste. Schließlich ist Heinz Hermann Thiele nicht nur Vorstandsvorsitzender des Unternehmens Knorr-Bremse sondern auch größter Einzelaktionär der deutschen Lufthansa. Zuletzt konnte die staatliche Rettung der Lufthansa in der Corona-Krise nur mit seiner Zustimmung durchgeführt werden. Die geschätzte Vermögen der Familie Thiele beläuft sich aktuell auf 14,4 Milliarden Euro.

Hasso Plattner und Familie – Platz 7

Hasso Plattner ist einer der Mitgründer des deutschen Software-Riesen SAP und im letzten Jahr hatte der Milliardär wahrlich allen Grund zur Freude. Denn er konnte sein Vermögen im Vergleich zum Vorjahr um sage und schreibe 3 Milliarden Euro erhöhen. Damit beläuft sich das Vermögen von Plattner, der sich in den letzten Jahren auch als Filmproduzent versucht hat, nun bei schwindelerregenden 14,6 Milliarden Euro. Damit erreichte er Platz 7 genau einen Platz hinter einer anderen, viel bekannteren SAP-Größe

Dietmar Hopp – Platz 6

Die Fans vieler Fußballvereine sind auf Dietmar Hopp gar nicht gut zu sprechen. Die Fans der TSG Hoffenheim jedoch lieben den SAP-Gründer aus ganzem Herzen. Schließlich investierte Dietmar Hopp Millionen in den Bundesliga-Traum der TSG Hoffenheim. Denn größten Teil seines immensen Vermögens hat Dietmar Hopp mit seinem Unternehmen SAP gemacht, Zuletzt hatte er auch in den Tübinger Pharmakonzern CureVac investiert, der gerade an einer Impfung gegen das heimtückische Coronavirus forscht. Mittlerweile hat der 80-jährige Hopp die meisten Aufgaben an seine Kinder Daniel und Oliver Hopp übertragen. Aktuell beträgt das Vermögen der Familie Hopp 15,5 Milliarden Euro.

Reinhold Würth und Familie – Platz 5

Ausgezeichnet laufen auch die Geschäfte von „Schraubenkönig“ Reinhold Würth. Mit jetzt bereits 85 Jahren ist der schwäbische Geschäftsmann nun zum ersten Mal in den Top 10 der reichsten Deutschen vertreten. Würth hatte mit 21 Jahren die Geschäftsführung des Handelsunternehmens für Schrauben von seinem Vater übernommen und die Firma zu einem Weltmarktführer ausgebaut. Mittlerweile arbeiten rund 77.000 Mitarbeitern führt Würth, dessen aktuelles Vermögen auf 16,4 Milliarden Euro geschätzt wird.

Theo Albrecht junior und Familie (Aldi Nord) – Platz 4

Platz 4 in der diesjährigen Forbes-Rangliste geht an Theo Albrecht Junior, den Erben des bekannten Aldi-Gründers Theo Albrecht Senior. Von Theo Albrecht hat der Sohn das Firmenimperium von Aldi Nord übernommen. Das geschätzte Vermögen der Familie beläuft sich mittlerweile auf 17,5 Milliarden Euro. Damit ist Theodor Albrecht in seiner Branche allerdings nicht die Nummer 1. Denn zwei Discounter-Dynastien stehen noch vor Theo Albrecht Junior in der aktuellen Rangliste.

Susanne Klatten – Platz 3

Bereits seit vielen Jahren verteidigt Susanne Klatten ihren gewohnten Platz an der Spitze. Denn die Mutter von drei Kindern wird bereits seit Jahren als reichste Frau Deutschlands geführt. Klatten besitzt insgesamt 19,2 % der Anteile von BMW, doch beim Vermögen übertrifft sie ihren Bruder Stefan Quandt, der ein größeres Aktienpaket an dem Automobilkonzern hält, deutlich. In der Rangliste der reichsten Deutschen nimmt Klatten mit einem geschätzten Vermögen von 19.3 Milliarden Euro Platz 3 ein,

Dieter Schwarz – Platz 2

Auf Platz 2 der diesjährigen Rangliste steht Dieter Schwarz, der Eigentümer der Discounter Lidl und Kaufland. Und Schwarz weiß den Vorteil über einen Allerweltsnamen zu verfügen geschickt zu seinem Vorteil auszunutzen, Grundsätzlich gilt der Milliardär als zurückhaltend und öffentlichkeitsscheu. Fotos von Schwarz findet man sehr selten, Mit harter Arbeit und Ehrgeiz hat Dieter Schwarz bis zum heutigen Tag ein Vermögen aufgebaut dessen Wert auf 29,1 Milliarden Euro geschätzt wird. Nun befindet sich vor ihm lediglich noch ein Konkurrent, der sich auch in diesem Jahr wieder mit dem Titel als reichster Deutscher schmücken darf.

Platz 1 Karl Albrecht Junior und Beate Heister – Platz 1

Wie nicht anders zu erwarten stehen ganz oben an der Spitze die Erben des Aldi-Imperiums Karl Albrecht Junior und Beate Beister, die das Firmenimperium von ihrem Vater Karl Albrecht Senior geerbt haben. Die mit 33,7 Milliarden Euro reichste Familie steht nicht nur in Deutschland auf Platz 1, sondern belegt auch in der Rangliste der weltweit reichsten Menschen Platz 25. Geldsorgen dürfte die Familie also vermutlich auch in den nächsten Generationen nie bekommen.