Wetter: Hoffnung – Kehrt der Sommer doch noch einmal zurück? Hoch Gaya vertreibt das Schmuddelwetter

Bisher war das Wetter im August 2021 ziemlich durchwachsen! Während der August in den letzten Jahren immer sehr sonnig und warm gewesen ist, warteten die Bundesbürger in diesem Jahr vergeblich auf angenehme Temperaturen. Dies könnte sich jedoch in der gerade begonnenen Woche ändern. Denn jetzt scheint Hoch Gaya doch noch für einen Spätsommer in Deutschland zu sorgen.

Doch noch Hoffnung auf Sommer? Hoch Gaya lässt Temperaturen ansteigen

Könnte der Sommer entgegen aller Prognosen doch noch einmal zurückkehren? Danach scheint es nun tatsächlich auszusehen. Und dass, obwohl Tief Nick ganz Deutschland mächtig abgekühlt hat und im Augenblick regnerisches und herbstliches Wetter mit Gewittern und Sturmböen im Gepäck hatte. Doch schon bald gibt es Aussicht auf eine Besserung des Wetters. Denn Hoch Gaya nährt sich Deutschland aus Richtung der Britischen Inseln und wird so offenbar die Unwetter aus weiten Teilen Deutschlands verdrängen. So könnte ab dem meteorologischen Herbstbeginn am Mittwoch, dem 1. September, noch einmal der Spätsommer in Deutschland Einzug halten. Dadurch werden dann die Temperaturen auch wieder spürbar ansteigen. Dabei sieht es zum Wochenbeginn noch ziemlich ungemütlich aus. Denn dann übt weiterhin Tief Nick seinen Einfluß aus. Deshalb wird es am Montag im Norden und Nordwesten ziemlich bewölkt sein. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) kündigt zudem schauerartigem, teils gewittrigem Regen in großen Teilen Deutschlands an. Vor allem in den Mittelgebirgen und den Apen ist mit ergiebigen und lang anhaltenden Regenfällen zu rechnen. Während das Thermometer im Westen und Nordwesten auf bis zu 23 Grad ansteigt, herrschem im Rest des Landes mit 15 bis 20 Grad recht kühle Temperaturen.

Wechselhaftes Herbstwetter zum Wochenbeginn – Ab Mitte der Woche Sonnenschein

Auch am Dienstag bleibt es offenbar weiter unbeständig. In der Nacht kann es nebelig werden und die Temperaturen kühlen in den Nachtstunden auf Werte zwischen 7 bis 13 Grad herunter. Im Laufe des Tages wird es fast im gesamten Bundesgebiet zu Regenschauern kommen, die zum Teil auch von Gewittern begleitet werden. Lediglich im Norden Deutschlands zeichnet sich bereits eine Besserung des Wetters ab. Dort bleibt es vorwiegend sonnig und es werden keine weiteren Niederschlläge fallen. Zum meteorologischen Beginn des Herbstes am 1. September wird das Wetter dann in großen Teilen Deutschlands wieder besser werden und der Spätsommer macht sich in der ganzen Republik breit. Die Sonne lässt sich dann in weiten Teilen des Bundesgebiets wieder häufiger blicken und die Temperaturen gehen dadurch ein wenig weiter nach oben. Am Mittwoch sind dann 18 bis 23 Grad möglich. Im Südwesten kann in einigen Gebieten sogar die 25-Grad-Marke geknackt werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.