Wie RTL auf die Entschuldigung von Michael Wendler reagiert

„Es gibt gerade so viel wichtige Themen“

RTL zeigt sich von den jüngsten Äußerungen des Michael Wendler (48, „Sie Liebt Den DJ“) weitestgehend unbeeindruckt. Der Schlagersänger hat sich in einer Instagram Story gegen die Bezeichnung als Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner gewehrt. Stattdessen sehe er sich als einen „Corona-Realisten“ und „Pandemie-Maßnahmen-Skeptiker“.

In seinem Statement Anfang Oktober hatte Wendler dem Fernsehen vorgeworfen, „gleichgeschaltet“ zu sein. Diesen Vorwurf nahm er nun zurück und entschuldigte sich dafür. Dass er ein Interview mit RTL abgelehnt hatte, bezeichnete er zudem als „großen Fehler“. Der Sender reagierte nun darauf mit den Worten: „Wer in der Öffentlichkeit steht und sie für seine Botschaften aktiv nutzt, sollte doppelt gut nachdenken, bevor er sich äußert. Wir haben das aktuelle Statement von Michael Wendler wahrgenommen, ohne dessen Gehalt beurteilen zu können oder zu wollen.“

RTL weist den Wendler ab

Zudem setzte der Privatsender einen Tweet ab, in dem es heißt, dass es momentan „so viel wichtige Themen“ gebe. Dazu würden besonders Wien, Corona sowie die Präsidentschaftswahl in Amerika zählen. Aber: „Wendlers Instagram-Story gehört nicht dazu.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.