Betrügt Meghan Harry bereits seit 6 Jahren? Meghan und ihr bester Freund – was sagt Harry?

2018 haben sich Meghan Markle und Prinz Harry das Ja-Wort gegeben. Doch wie es scheint, hat der Prinz damals nicht nur Meghan geheiratet, sondern auch noch deren besten Freund Markus Anderson (41). Mit diesem Mann soll Meghan ihren Harry nun bereits seit Jahren betrügen. Was ist dran an diesem traurigen Gerücht?

Was läuft da zwischen Meghan und ihrem besten Freund?

Den Kanadier kennt Meghan bereits seit 12 Jahren. Damals war er Chef des Eliteclub Soho House in Toronto, wo sich die Reichen und Schönen aufhielten. Offenbar hatte Anderson die Schauspielerin damals dort in den Club aufgenommen. Und die bedankte sich postwendend bei ihm. In ihrem Blog „The Tig“ dankte sie ihm: „Was würde ich ohne dich tun, mein lieber Freund, ohne deine unermüdliche, humorvolle Unterstützung. Ich weiß es: Ich würde mich langweilen und das Leben wäre unendlich uninteressant. Ich liebe dich so sehr!“, kann man dort nachlesen. Und diese Liebe zu Anderson ist bei der Herzogin offenbar auch nach der Hochzeit mit Prinz Harry nicht erloschen. Verschieden Fotos zeigen wie innig Markus und Meghan miteinander sind. Zuletzt hatten sich ihre Wege immer wieder gekreuzt. Zum Beispiel bei einem

Poloturnier in Santa Barbara, den Invictus-Games in Toronto und bei einem Treffen in New York. Zur Hochzeit von Harry und Meghan war Anderson selbstverständlich ebenfalls eingeladen. „Markus ist nicht nur Meghans bester Freund, sie selbst betitelte ihn als den zweitwichtigsten Mann in ihrem Leben“, verdeutlicht ein anderer Freund der Herzogin. „Ohne ihn kann sie sich ihr Dasein gar nicht mehr vorstellen“, fährt die Quelle fort.

Ist Markus Anderson der Grund für Meghans Flucht aus Großbritannien?

Einige Freund munkeln sogar, dass Markus Anderson der Grund gewesen sein könnte, wieso die Herzogin unbedingt aus Großbritannien weg wollte. Denn in den USA ist sie näher bei ihrem Markus. Nun fragen sich die ersten Leute allerdings auch, wie lange Prinz Harry diese Spielchen seiner Frau weiter mitmacht. Denn das diese eine innige Beziehung zu einem anderen Mann pflegt kann Harry wohl schlecht entgangen sein. Und dann ist da auch noch Markus Freund, Ignacio Figueras (45), den Meghan sogar einmal ganz schamlos vor Harrys Augen geküsst hatte. Eine Ehe zu dritt nimmt meist immer einen unglücklichen Verlauf. Das weiß Harry aus eigener Erfahrung. Denn schließlich war Harrys Vater Prinz Charles mit Lady Diana († 36) verheiratet, aber führte gleichzeitig auch die Beziehung zu seiner Jugendliebe Camilla (75) weiter. Am Ende setzte sich in diesem Fall die Geliebte durch. Bleibt zu hoffen, dass Prinz Harry nicht irgendwann das gleiche Schicksal ereilt.

Beliebteste Artikel Aktuell: