Bürgerkrieg in Russland! Kann dieser Mann Putin gefährlich werden? „Staatsfeind“ Ponomarev ruft zu den Waffen!

Droht Russland ein Bürgerkrieg? Vor einigen Jahren hatte Ilja Ponomarev als einziger russischer Duma-Abgeordneter gegen die Krim-Anexxion gestimmt. Nun ruft er seine russischen Landsleute zu Waffengewalt und Widerstand gegen die Regierung von Wladimir Putin auf. „Es wird Opfer geben, aber das ist der Preis“, erklärte Ponomarev jetzt. Wie reagiert das Volk auf diesen Aufruf – ist es der Anfang vom Ende Putins?

Ehemaliger russischer Abgeordneter entwickelt sich zum Staatsfeind

Schon immer scheint Ilja Ponomarev gern gegen den Strom zu schwimmen. Schon in jungen Jahren hatte es ihn in die Politik verschlagen. Die Mitbürger in seiner sibirischen Heimatstadt Nowosibirsk hatten in zu ihrem Repräsentanten gemacht und ihn in die Staatsduma nach Moskau geschickt. Dort machte sich Ponomarev schnell einen Namen als unbequemer Politiker, der auch Dinge in Frage stellte und die russische Regierung kritisierte. Das dies keine gute Idee war, bekam Ponomarev schnell zu spüren, als man ihm die Immunität entzog. So stimmte er im Jahr 2014 als einziger Abgeordneter gegen die Krim Annexion. Das Abstimmungsergebnis lautete am Ende 445:1 für eine Annexion. Wie auch Alexej Nawalny galt Ponomarev als einer der schärfsten Kritiker von Wladimir Putin. Das kostete ihn seine Immunität, und sorgte schließlich dafür, dass er wegen einer drohenden Haft in die USA auswanderte. Von dort rief er seine Landleute zum Widerstand auf.

Ponomarev reist in die Ukraine

Aktuell befindet sich Ponomarev offenbar in der Ukraine. Von dort will er das Land gegen „Putins Aggression verteidigen“. Aus diesem Grund hat sich Ponomarev entschlossen der TRO, der Territorialverteidigung der Ukraine beizutreten. Jetzt verteidigt er das Land quasi gegen seine russischen Mitmenschen. Doch nun fordert Ponomarev die Menschen in Russland dazu auf zu den Waffen zu greifen. „Sie sollten zuerst zu den Waffen greifen und in den Krieg ziehen“, fordert Ponomarev, der durch Putin die Zukunft Russlands gefährdet sieht. „Es wird Opfer geben, aber das ist der Preis“, weiß der Politiker. Unterstützung bekommt Ponomarev vor allem in den sozialen Medien vom US-Ukrainer Igor Sushko und anderen Influencern, die Ponomarevs Nachricht verbreiten. Allerdings nicht im russischen Fernsehen. Dort würde niemand Ponomarev zu Wort kommen lassen, den Putin aktuell zum Staatsfeind Nummer 1 des Landes erklärt hat. Doch offenbar geht von Ponomarev tatsächlich eine Gefahr für den Kreml aus.

Putin steht unter Druck

Dies glaubt zumindestens der Moskauer Soziologe Greg Judin. Dieser sagt offen: „Putins System steht unter Druck wie nie zuvor.“ Und es könnte sogar schon bald zu einer Eskalation kommen. „Ich glaube, dass es in Russland zu einem Bürgerkrieg kommen wird: Zwischen ultrareaktionären imperialen Kräften, die das Land ins 19. Jahrhundert zurückführen wollen, und sogenannten republikanischen Kräften, die zum Beispiel Nawalny verkörpert“, glaubt Judin zu wissen. Und dann könnte es ungemütllich für Putin werden. Nach Judin würde viel davon anhängen, wie der Krieg in der Ukraine ausgeht. Noch besteht also durchaus die Hoffnung, dass auch die russische Bevölkerung sich gegen Putin wenden könnte.

Beliebteste Artikel Aktuell: