Corona-Geimpfte können unter Einhaltung von Regeln in den USA wieder reisen

Ausländer müssen bei Einreise Test vorweisen – Behörden können Quarantäne verhängen

In den USA können gegen das Coronavirus geimpfte Menschen bei Einhaltung der Hygienevorschriften wieder quer durchs Land reisen. Unter Einhaltung der Abstandsregeln und des Tragens von Masken würden bei Reisen innerhalb der Vereinigten Staaten keine Quarantäne und kein Covid-19-Test mehr verlangt, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC am Freitag mit.

Für aus dem Ausland Einreisende ist jedoch nach wie vor ein negativer Test vor dem Abflug in die USA erforderlich. Zudem sollen sie den Angaben zufolge nach der Ankunft erneut getestet werden und müssen in Quarantäne, wenn die örtlichen US-Behörden es anordnen.

Zwei Wochen nach der Impfung gilt eine Person laut CDC als vollständig immunisiert – und kann reisen. „Mehr als jeder fünfte Erwachsene ist jetzt vollständig geimpft“, sagte CDC-Chefin Rochelle Walensky auf einer Pressekonferenz. Die neuen Empfehlungen kommen zu einer Zeit, in der Reisen innerhalb der USA wieder stark zugenommen haben, vor allem wegen der Frühjahrsferien.

Präsident Joe Biden rief die US-Bürger derweil zum Durchhalten auf. Er begrüßte am Freitag die neuen Arbeitsmarktzahlen, die einen wirtschaftlichen Aufschwung im März abbildeten. „Wir haben noch einen langen Weg vor uns, um unsere Wirtschaft nach der schlimmsten Wirtschafts- und Jobkrise seit fast einem Jahrhundert wieder auf Kurs zu bringen“, sagte er in einer Fernsehansprache. „Aber meine Botschaft an das amerikanische Volk ist diese: Hilfe ist da. Die Chance ist da. Und endlich gibt es Hoffnung für so viele Familien.“

Im vergangenen Monat wurden 916.000 neue Arbeitsplätze ind en USA geschaffen – der größte Zuwachs seit August. Die Arbeitslosenquote fiel von 6,2 Prozent im Februar auf 6,0 Prozent.

by CHANDAN KHANNA

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.