Mineralwasser-Rückruf! Hersteller einer bekannten rät vom Verzehr ab!

In Deutschland ruft eine bekannte Mineralwasser-Marke eine ganze Charge seiner Produktion zurück! Scheinbar war es bei der Abfüllung des Mineralwassers zu Problemen gekommen. Aus diesem Grund rät der Hersteller nun davon ab, es zu trinken!

Getränkehersteller ruft Mineralwasser zurück

Wieder einmal kommt es in Deutschland zu einem Produktrückruf. Diesmal ist der Getränkehersteller Bad Dürrheimer betroffen. Dort ist es beim Abfüllen des Mineralwasser scheinbar zu einem Verpackungsfehler gekommen. Betroffen ist das Bad Dürrheimer Bio-Mineralwasser Naturell in der 0,5 Liter-PET-Flasche. Dieses wird nun zurückgerufen. Es geht allerdings lediglich um die Charge mit Anfangskennzeichnung L201 sowie dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20.07.23. Diese Information bestätigt jetzt die Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH + Co. KG in Bad Dürrheim im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Hersteller rät davon ab Mineralwasser zu konsumieren

Wie das Unternehmen mitteilt, habe man festgestellt, dass beim Öffnen der Flaschen der betroffenen Charge teilweise ein unangenehmer „Fremdgeruch“ wahrgenommen werden konnte. Dieser sei für das eigene Mineralwasser untypisch. Aus diesem Grund vermute man zur Zeit, dass es sich um „eine fehlerhafte Verpackung“ handelt. Deshalb riet der Hersteller den Kunden ab, die von dem Rückruf betroffene Charge zu konsumieren. Die betroffenen Plastikflaschen können an die Händler zurückgegeben werden, wo die Kunden dann den Kaufpreis ersetzt bekommen. „Die Mineralwasserqualität von Bad Dürrheimer Naturell ist über alle anderen Verpackungen hinweg einwandfrei“, bestätigte das Unternehmen. Mineralwasser von Bad Dürrheimer mit anderen Haltbarkeitsdaten könnte also weiter konsumiert werden.