Nach Routinekontrolle – Schiffsführer kidnappt Polizisten

Irres Drama auf dem Main! Dort hat der Schiffsführer eines Schiffes aus den Niederlanden einen Polizisten für über eine Stunde auf dem Boot festgehalten. Offensichtlich war der Bootsführer nicht mit der Entscheidung des Polizisten einverstanden, dass Schiff wegen verschiedenen Verstößen nicht mehr weiterfahren zu lassen.

Schiffsführer lässt Polizisten über eine Stunde nicht von Bord

Unglaublicher Vorfall auf dem Main bei Großwalllstadt! Dort hatte sich ein Polizist der Wasserschutzpolizei an Bord eines Frachtschiffs aus den Niederlanden begeben, um eine Kontrolle durchzuführen. Doch diese Kontrolle lief im Anschluss offenbar voll aus dem Ruder! Zunächst zeigte sich der Schoffsführer unkooperativ, nachdem der Polizist offenbar mehrere Mängel und Verstöße auf dem Schiff festgestellt hatte. Allem Anschein nach weigerte sich der Schiffsführer daraufhin auch die Dokumente des Schiffes herauszurücken. Daraufhin untersagt der Wasserschutzpolizist dem Schiff die Weiterfahrt, was den Bootsführer dazu veranlasste seine Maschine zu starten und einfach mit dem Polizisten an Bord weiterzufahren. Über eine Stunde weigerte sich der Bootsführer den Polizisten wieder von Bord gehen zu lassen.

Schiffsführer erwartet saftige Strafe

Glücklicherweise kam das Drama dann nach rund 70 Minuten doch noch zu einem glücklichen Ende. Das Schiff kam zu diesem Zeitpunkt nämlich an eine Schleuse, wo der Polizeibeamte dann endgültig von Bord gehen konnte. Dort konnte das Schiff dann festgesetzt und der Kapitän des Schiffes festgenommen werden. Für den uneinsichtigen Bootsführer könnte dieser Vorfall finanzielle und juristische Folgen haben. Wegen seiner unüberlegten Aktion liegen nun mehrere Anzeigen gegen den Mann vor. Unter anderem hat ihn der Polizist wegen Freiheitsberaubung angezeigt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.