Orkan Ignatz: Hier drohen jetzt Tornados! Bahnverkehr in NRW lahmgelegt! Autobahn Vollsperrung!

Seit heute Nacht wütete Orkan Ingatz in Deutschland! Nach ersten Schäden in der Nacht, werden jetzt immer mehr Warnungen und Meldungen gesammelt. In NRW ist mittlerweile der Bahnverkehr fast lahmgelegt, dazu gibt es eine Tornadowarnung! So ist die aktuelle Lage:

Autobahn Vollsperrung und Bahnchaos

Die Deutsche Bahn stellte am Donnerstag in Folge der Sturmlage den Fernverkehr in Nordrhein-Westfalen ein. Die Maßnahme sei vorübergehend aufgrund von Unwetterschäden erfolgt, teilte die Bahn mit. Alle Verbindungen von und nach Nordrhein-Westfalen seien unterbrochen. Dies galt etwa für die Strecken nach Hamburg, Hannover, Kassel und Frankfurt am Main. Behinderungen gab es teilweise auch auf den Straßen. Bei Speyer in Rheinland-Pfalz war die Rheinbrücke der Autobahn 61 laut Polizei am Morgen wegen querstehender Lastwagen gesperrt. Die Deutsche Bahn warnte wegen des Sturms vor Verkehrsbehinderungen. Eben grade erreichte uns darüber hinaus auch noch eine Tornado-Warnung!

Tornado-Warnung für Teile Deutschlands

In der Nordhälfte Deutschlands warnte der Wetterdienst vor ostwärts ziehenden Gewittern, bei denen orkanartige Böen mit bis zu 105 Kilometern pro Stunde wehen könnten. „Kurzlebige Tornados“ seien dabei nicht ausgeschlossen, hieß es. Im Laufe des Nachmittags lässt der Wind den DWD-Angaben zufolge von Westen her wieder nach. Es wird insgesamt kühler. Am Donnerstag liegen die Temperaturen zwischen 15 und 18 Grad, im Westen und Norden zwischen 12 und 15 Grad.

Wie „Kachelmannwetter“ auf Twitter schreibt, seien in einigen Regionen sogar Tornados möglich. „Der Tornadoparameter springt mit den kräftigen Schauern und Gewittern am frühen Donnerstagmorgen in NRW leicht an. Es wäre bei hoher Windscherung durchaus ein Rüssel denkbar“, heißt es in dem Tweet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.