Prinz William: Vor laufender Kamera – Thronfolger rastet völlig aus! Er wollte seine Kinder schützen

Er wollte seine Kinder schützen! Der aktuelle britische Thronfolger ist es gewohnt bereits seit jüngster Kindheit in der Öffentlichkeit zu stehen. Im Lauf der Zeit hat er gelernt mit dieser speziellen Situation umzugehen. Doch wenn jemand seine Familie angreift, fährt Prinz William seine Klauen aus, wie jetzt ein Paparazzi erfahren musste. Lesen Sie hier, wie William versucht hat seine Kinder zu schützen!

Prinz William geht auf Paparazzi los


Der Vorfall soll sich ereignet haben, als der Thronfolger gemeinsam mit seiner Frau Kate und den Kindern George, Charlotte und Louis auf den Rädern in der Nähe von Schloss Sandringham unterwegs gewesen war. Bei der familiären Radtour hatte der Prinz nämlich einen Fotografen entdeckt und fühlte sich von diesem belästigt. Obwohl der Mann beteuerte privat unterwegs zu sein, wurde er von Prinz William harsch angegangen: “Sie haben uns und unseren Kindern aufgelauert. Sie sind unverschämt und widerlich“, soll der Prinz den Mann an den Kopf geworfen haben. Offenbar hatte der Fotograf den Wutanfall von Prinz William auf einem Handyvideo festgehalten, bevor die Security des Prinzen der Familie zur Hilfe eilte. Ob der Fotograf tatsächlich Privataufnahmen gemacht hatte, oder William und seiner Familie gezielt aufgelauert hatte, konnte nicht geklärt werden. Angeblich hat William mit der britischen Presse ein Gentleman Agreement abgeschlossen. Dies besagt, dass der Prinz seine Kinder ab und an offiziell in der Öffentlichkeit zeigt, die Fotografen ihn dann aber in seiner privaten Freizeit in Ruhe lassen. Mittlerweile soll das Handyvideo von verschiedenen Plattformen entfernt worden sein, um die Privatsphäre des Prinzen zu schützen.

Wie reagieren die britischen Untertanen auf Williams Wutausbruch?

Es dürfte interessant sein zu sehen, wie die Menschen in Großbritannien auf Williams Wutausbruch reagieren. Dort kennt ihn die Öffentlichkeit eigentlich als liebevollen Ehemann und Vater. Deswegen ist anzunehmen, dass der Wutausbruch in der Öffentlichkeit William nicht allzu sehr schaden wird. Schließlich wollte der Prinz offenbar seine Familie beschützen. Außerdem dürften viele Briten auch im Hinterkopf haben, dass die Fotografen einen großen Anteil am Unfalltod von Prinz Williams Mutter Lady Diana hatten. Auch aus diesem Grund wird wohl keiner der britischen Untertanen, dem künftigen König von England für diesen Ausrutscher böse sein. Sogar in der englischen Königsfamilie dürfte es einige Mitglieder geben, die einmal ganz froh sind, dass dieser neuerliche Skandal ausgerechnet von Prinz William ausgelöst wurde. Denn sonst sind eher Prinz Harry und seine Frau Meghan oder Skandal-Prinz Andrew für die Skandale im Buckingham Palast zuständig.

Beliebteste Artikel Aktuell: