„Tatort“-Star Axel Prahl posiert neben seiner Wachsfigur

Bei Madame Tussauds in Berlin

Wie aus dem Gesicht geschnitten: Der „Tatort“-Star Axel Prahl (59) zeigte sich am Freitag im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds in Berlin mit seinem Ebenbild. Wie die „Bild“ berichtet, wurde das 200.000 Euro teure Kunstwerk mit dem Auto aus Westfalen in die Hauptstadt gebracht, wo Fans die Figur bereits während der Premiere des neuesten Münster-Krimis sehen konnten.

„Ich habe ihn schon genau unter die Lupe genommen“, sagte Prahl dem Blatt. Er habe kein falsches Haar erkennen können. Die Jacke, die die Figur trägt, sei überdies von einem echten Dreh. Das Beste an der Sache sei für ihn, dass er nun lebenslang freien Eintritt bei Madame Tussauds habe. Die Figur würde im Übrigen nicht grimmig dreinschauen, sondern nur typisch norddeutsch: „Und für einen Norddeutschen ist das ja geradezu amüsiert.“

(dr/spot)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.