Werbung

Yezz Sfera – Erstes Smartphone mit 360° Kamera

Auf der CES 2016 hat die bei uns zulande noch relativ unbekannte Firma Yezz ein Smartphone vorgestellt, welches als erste mit einer 360° Kamera ausgestattet ist.

Bilder und Videos in 360° aufnehmen. Das soll mit dem Modell Sfera möglich sein.Dank 2 Fischaugenobjektiven wird das ganze möglich gemacht. Auf der CES wurde das Smartphone vorgestellt, wir schauen uns die Informationen und Specs mal etwas genauer an.

yezz_sfera

Ausgerüstet mit einem MediaTek Helio P10 Chipset mit 2.0 GHz Octa-Core Prozessor kann man leistungstechnisch schon einiges erwarten. Dazu kommen 3GB Ram und 32GB interner Speicher. Optional kann man auch noch Speicher mit einer MicroSD aufstocken (bis zu 64GB). Das Display ist ein 5,5″ HD IPS Display, mit einer Auflösung von 720×1280 und mit kratzfestem Glas versehen. Von den Abmessungen her ist es schon ein wenig „wuchtig“ mit einer Dicke von 12mm (Zum Vergleich das aktuelle Redmi Note 3 besitzt bei gleicher Displaygröße eine Dicke von 8,7 mm).

sfera

 

Als Betriebssystem wird Android 6 MM genutzt. Ob hier eine eigene Oberfläche oder das Stock genutzt wird ist derzeit nicht bekannt. Der Akku ist mit 3000mAh auch auf der Höhe der Zeit, welcher laut Hersteller 18h Telefonieren / 500 Std im Standby verspricht (Tests dazu gibt es leider noch nicht).

sfera_white

Frequenzen unterstützt das Smartphone mit 3G HSPA+/LTE in allen Bändern, und es hat natürlich alle Sensoren mit an Bord welche man heutzutage in einem guten Smartphone erwarten kann. Des Weiteren verfügt es natürlich über GPS / Bluetooth 4.0 und natürlich den aktuellen Wifi Standard B/G/N.

Nun kommen wir zu dem Herzstück des Smartphones, der 360° Kamera:

camera yezz

Sowohl vorne als auch hinten am Smartphone finden wir jeweils 1 Fischaugenobjektiv die uns die 360° Aufnahme ermöglichen. Sowohl Videos als auch Bilder können so aufgenommen werden. Bilder werden hierbei mit einer maximalen Auflösung von 3600×1800 aufgenommen, während Videos leider nur in HD mit 1080×720 aufgenommen werden können.

Diese Daten basieren momentan auf dem Prototypen, der auf der CES vorgestellt wurde, es kann durchaus sein, dass das ein oder andere noch verändert wird.

Vorbestellen kann man es derzeit auf der Seite von Yezz für derzeit 299$ (ca. 275 Euro), Allerdings soll es vorerst nur in den USA ausgeliefert werden, aber ich denke es könnte über den einen oder anderen Importeur auch zu uns gelangen.

 

Quelle: CNET | Yezz Mobile

 

Werbung

Kommentar schreiben

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.