AndroidKosmos | ASUS kündigt das ZenFone 3 Zoom mit Dual-Cam an 2

Das neue ZenFone 3 Zoom kann mit einer potenten Dual-Cam und einem 5000mAh starken Akku aufwarten.

WerbungGearbest Aktion ab in den Sommer promotion

Auch Asus weiß die internationale Aufmerksamkeit zu nutzen, die der Consumer Electronics Show zuteil wird und wird in Las Vegas unter anderem das ZenFone AR präsentieren, zu dem Qualcomm bereits unfreiwillig einige Details verraten hatte. Abseits davon erweitern die Taiwaner ihr Smartphone-Lineup auch um das ZenFone 3 Zoom, das dank der TENAA ebenfalls kein Geheimnis mehr war, und folgen damit dem unverkennbaren Trend zur Dual-Cam. So finden sich auf der Rückseite neben der Weitwinkel-Linse mit f/1.7-Blende eine Linse mit 2,3-fachem optischen Zoom – beide lösen mit 12 Megapixeln auf und setzen auf Phasen-Detektions- und Laser-Autofokus. Weiterhin lassen sich 4k-Videos und Aufnahmen mit einem gewissen Tiefenschärfe-Effekt anfertigen und erstmals kommt ASUS‘ „SuperPixel“-Technologie zum Einsatz, bei der die ISO-Werte intelligent angepasst und das Bildrauschen verringert werden soll.

Die runde Erhebung auf der Rückseite ist verschwunden und das Zenfone 3 Zoom wirkt damit nicht nur optisch etwas konservativer, sondern ist mit 7,99 Millimetern auch um einiges schlanker als noch sein Vorgänger. Dennoch verspricht ein 5000mAh starker Akku eine ordentliche Laufzeit, zumal der verbaute Qualcomm Snapdragon 625 für seinen eher moderaten Energieverbrauch bekannt ist. Dem Octa-Core-SoC stehen bis zu 4 GB RAM zu Seite, der interne Speicher beträgt 32, 64 oder 128 GB und lässt sich per MicroSD-Karte erweitern. Während sich auf der Front eine 13 Megapixel Kamera (SONY IMX214, f/2.0-Blende) und ein 5,5 Zoll großes Full HD AMOLED-Display finden, ist der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite positioniert. Die Hardware kann damit zumindest auf dem Papier überzeugen – selbst USB Typ C ist an Bord, das fehlt dem Honor 6x ja leider – und den guten Eindruck trübt nur das vorinstallierte Android 6.0 Marshmallow, über das ASUS die Zen UI in Version 3.0 legt.

Zu den Preisen hat ASUS bisher noch keine Angaben gemacht, eine Version mit LTE Band 20 ist aber bereits gelistet, sodass wir das ZenFone 3 Zoom auch in Deutschland problemlos nutzen könnten.

 

Quelle: ASUS via The Verge