Google Daydream View: VR Brille und Controller für 69 Euro 4
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Auf der I/O hatte die Daydream-Ankündigung für einige Aufregung gesorgt. Jetzt hat Google geliefert und neben den beiden Pixel-Smartphones auch die erste Daydream-kompatible Brille vorgestellt, die den schlichten Namen Daydream View trägt.

Im November erscheint nicht nur der neue Chromecast Ultra, sondern auch Daydream View, Googles eigene VR-Brille. Nachdem man mit den Cardboards nun lange genug Erfahrungen gesammelt hat, scheinen nun die Grundlagen für eine wirklich spannende Plattform geschaffen.

Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

daydream-controller

Im Lieferumfang enthalten ist zum einen die Brille selber, die im Wesentlichen eine Halterung für ein Daydream-kompatibles Smartphone, etwa die beiden neuen Pixel, darstellt. Das Smartphone selber fungiert als Recheneinheit und Bildschirm zugleich, ähnlich wie das auch bei der Gear VR oder den eben erwähnten Cardboards der Fall ist. Ebenfalls enthalten ist aber auch ein separater Controller, mit dem dank verschiedenster Sensoren in den Anwendungen interagieren, navigieren und zeichnen kann.

Apropos Anwendungen: Mit dem Content steht und fällt bekanntlich eine jede Plattform und das gilt auch für Daydream. Umso wichtiger ist es wohl, dass man neben schlagkräftigen Partnern wie Warner, die wohl passend zum neuen Film eine Harry Potter Experience bereitstellen werden, Hulu und Netflix auch auf das eigene Angebot zurückgreifen kann: Neben der Google Play-Movies Applikation etwa Youtube, Fotos und Street View. Zum Start sollen über 50 Apps bereitstehen, bis zum Jahresende sollen dann noch eine ganze Menge weitere folgen.

daydream_vr-600x337

Schick anzusehen sind beide allemal: die View scheint aus Kunststoff zu bestehen, ist aber mit Textilien überzogen und wahlweise in grau, rot und weiß verfügbar – sie soll zudem sehr komfortabel sitzen. Der Controller besitzt zwei Funktionstasten und ist ebenso schicht gestaltet auch hier ist aber natürlich die Ergonomie entscheidender als die Optik. Beides zusammen erscheint im November für ausgesprochen günstige 69 Euro und dürfte damit allemal einen Blick wert sein.

Quelle: Google Store

 

Simon

Technikaffiner Student und langjähriger Android-Nutzer. Derzeit unterwegs mit dem Samsung Galaxy Note 4, Microsoft Surface Book und Samsung Galaxy Tab S.