AndroidKosmos | Huawei P9 gibt es bald auch in Rot und Blau zu kaufen 5

Samsung und Huawei arbeiten fleißig an den Updates auf Android 7.0 Nougat, zumindest was die jeweiligen Flaggschiffe angeht. Um Fehler schneller zu entdecken und Guten Willen zu beweisen, gibt es für interessierte Besitzer eines Galaxy S7 oder Huawei P9 die Möglichkeit, an den öffentlichen Betas teilzunehmen.

 

Auch wenn die beiden Pixel-Smartphones davon profitiert haben, hat Google mit dem schnellen Nachschieben von Android 7.1 zu der ohnehin zunehmenden Fragmentierung der Plattform nun auch ein bisschen beigetragen. Wobei man insgesamt aber sagen muss, dass sich das Bild zumindest ein wenig zu bessern scheint: Lollipop ist zwar noch immer die stärkste Kraft, Marshmallow holt aber langsam auf und liegt bei immerhin 24 Prozent. Nougat bewegt sich mit einem Marktanteil von 0,3 Prozent noch im kaum messbaren Rahmen, doch so langsam kommt auch da Bewegung hinein.

 

Android-Versionsverteilung im November: Nougat ist kaum vertreten
Android-Versionsverteilung im November: Nougat ist kaum vertreten

LG hat hat ja schon mit dem V20 eine Vorreiter-Rolle eingenommen und das erste Nougat-Smartphone vorgestellt. Auch Besitzer eines G5 mussten nicht allzu lange ausharren, denn das Smartphone, das leider vor allem durch die wenig durchdachten Module ausgebremst wurde, erhält seit einigen Tagen das Update. Die Konkurrenz aus dem eigenen Land ist derweil anscheinend noch nicht ganz so weit. Samsung möchte aber nach der unschönen Galaxy Note7-Episode auch ein positives Zeichen setzen und ermöglicht in Südkorea und Großbritannien Besitzern eines Galaxy S7 oder S7edge  an einer offenen Beta teilnehmen. Dazu muss lediglich die Samsung Members-App aus dem Play Store heruntergeladen werden.

galaxy-s7-nougat

Auch bei Huawei muss man eine App herunterladen, die sich im Download-Bereich der Huawei-Website findet. Besitzt ihr ein P9 mit der aktuellsten Firmware steht einem ausgiebigen Test nichts mehr im Weg. Wobei Test wortwörtlich zu nehmen ist, denn es handelt sich schließlich um eine Beta und das Update erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr hin. Dennoch könnte das Ganze besonders für Fans der EMUI sehr interessant sein, denn die Beta enthält neben den üblichen Neuerungen auch die fünfte Version von Huaweis hauseigener Oberfläche. Da das neu vorgestellte Huawei Mate 9 erst Mitte November in Deutschland erscheinen wird, kommen P9-Nutzer also als Erste in den Genuss der zahlreichen Verbesserungen

Zum Weiterlesen: EMUI 5.0: Oberfläche wurde von Huawei vollständig überarbeitet


Auch Google hatte dieses Jahr schon sehr früh eine Beta von Android 7 zur Verfügung gestellt. Die Hersteller halten es nun ähnlich, was insgesamt eine sehr positive Entwicklung ist, wird das gesamte Verfahren dadurch doch um einiges transparenter. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass auch ältere und günstigere Smartphones zeitnah aktualisiert werden.

Quellen: Samsung via SamMobile, HuaweiBlog, Android Developer